Lehrstuhl für Getriebe- und Antriebstechnik

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr.-Ing. Jens Falkenstein

 

Lange Nacht der Wissenschaften 2020

Die "Lange Nacht der Wissenschaften" in der Regiopolregion Rostock beschreitet neue Wege und kommt zu Ihnen nach Hause, weil Sie nicht zu uns kommen können.

http://www.lange-nacht-des-wissens.de/

Wenn Sie zudem Interesse an unserem Lehrstuhl, unserer Forschung oder unserer Prüfstandstechnik haben, informieren Sie sich gerne hier:

 

Forschung

Der Lehrstuhl für Getriebe- und Antriebstechnik (GAT) befasst sich in der Lehre und Forschung mit verschiedenen Antriebssystemen. Anwendungsbezogene Schwerpunkte sind die Fahrzeugantriebe, sowie elektromechanische und hydraulische Antriebe von Maschinen und Fahrzeugen. Die folgende Abbildung dient zur Veranschaulichung der dazugehörigen Tätigkeiten.

Aktuelle Forschungsprojekte:

  • Untersuchungen zum Klapper- und Rasselverhalten von Fahrzeuggetrieben
  • Entwicklung elektrischer Getriebeaktorik für Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge
  • Entwicklung von spezieller Prüfstandstechnik inklusive eines offenen Steuerungssystems für den Forschungsbereich Elektromobilität
  • Entwicklung und Integration von Antriebsstrang- und Fahrzeugmodellen für die Hardware-in-the-Loop-Prüfstände des Lehrstuhls
  • Forschung im Bereich drehzahlgeregelter Servopumpensysteme

Lehre

Studentische Arbeiten

Der Lehrstuhl für Getriebe- und Antriebstechnik bietet jedes Semester für Studierende eine Vielzahl von Bachelor-, Studien- und Masterarbeiten an. Für die Übersicht über die aktuellen Themen klicken Sie hier.

Projekt Maschinenbau

Für die Studierenden besteht am Lehrstuhl für Getriebe-und Antriebstechnik die Möglichkeit, ihr Projekt Maschinenbau im Themenbereich der Fahrzeugtechnik bzw. der Antriebstechnik zu absolvieren. Hierzu werden Themen rund um die Systementwicklung, Konstruktion sowie Steuerungsentwicklung angeboten. Weitere Infos hier

Einführungsveranstaltung: Mittwoch, den 11. November 2020, um 13:00 Uhr als Online-Meeting (Stud.IP/BBB). Bei Interesse schreiben Sie bitte eine E-Mail an Gabrielius Jakstas.